LachYoga Salzburg

Home Lachclub - Erfahrungsberichte
Lachclub Salzburg Stadt - Teilnehmerstimmen Print

Lachclub-Feedback

Einträge im Lachclub-Gästebuch nach dem Treffen mit Martina am 3.2.2012


 

 

 

Liebe Ines,

Ich habe mich heute richtig wohlgefühlt in deiner lieben Lachrunde :))

Möchte mich nochmals herzlichst bedanken, und war erstaunt in so kurzer Zeit hast du 17 bis 20 unterschiedliche Lachformen hervorgezaubert, einfach super!

Es hat wirklich Spaß gemacht und freue mich schon auf ein baldiges

lachendes Wiedersehn.

*lol*
Christa Haumer


 

Feedback zum Lachclub mit Martina

Liebe Martina, dein Freitag Lachyoga - Abend war sooooooo fein, merci !

Hat mir echt gut getan !
Endlich hab ich's wieder geschafft zu kommen :):):) Wow :):):)
Margit S.

 

 

... es hat alles gepasst und die Stunde mit Martina war nicht nur zum Lachen, sondern fröhlich, unkompliziert und mit spontanen Anregungen gefüllt. 
Liebe Ines, da hast du eine sehr ansprechende Kraft ins Trainer-Team geholt.  ...

Barbara S.

 

 


Feedback zum Lachclub mit Christl
der lachclub gestern war der ober-ober-wahnsinn!!
so geil
es waren immens viele leute da und christl hat so richtig schwung gemacht!
die lachmeditation war soo grenzwertig. wir konnten fast nimma aufhören.
die entspannungsübung ging völlig unter.
das war glaub ich bis jetzt meine intensivste erfahrung! und vor allem längste.
sicher über eine viertelstunde. aua aua

 

... es war außergewöhnlich, super, einfach klasse ... Es hatte jeder Spaß und es hat jedem gefallen.

 


 

Wir hatten echt viel Spaß im Lachclub! Es war sehr lustig!

Katharina Schleich vom Uniradio Salzburg

 

 


 

Starköchin Johanna Maier zu Gast im Lachclub:

lachyoga-mit-johanna-maier-gaesteb

 

 


 

 

Meine Erfahrung mit Lachyoga im Lachclub - Martina Burgstaller

Nun bin ich schon seit längerer Zeit aktive Lacherin und möchte gerne berichten, was ich für mich persönlich festgestellt habe.
Es machen sich nämlich einige Veränderungen bei mir bemerkbar.

Lachyoga ist für mich An- und Entspannung gleichzeitig. Der perfekte Ausgleich und Arbeitswochenabschluss. Ich kann alles loslassen und mich befreit erholen, neue Energie schöpfen. Das Wochenende wird sozusagen eingelacht!
Sogar einzelne Muskelpartien lockern sich ohne dabei großartige Turnübungen machen zu müssen.
Jedesmal eine Wohltat nach 5 Tagen Schreibtischsitzen!

Dann bin ich  auch wieder um einiges kreativer geworden, versuche mich im Malen, Handarbeiten, Musizieren... (seit mehr als zehn Jahren griff ich wieder zu Noten und hab mir das Okarinaspielen beigebracht)

Mein Leben ist bunt und lustig, ich meistere die verschiedensten Situationen mit meinem inneren Lächeln, das sich in mir verankert hat und mein Leben so schön beeinflusst. Ich lebe mein Kindsein aus und bin zufrieden mit mir und meinem Umfeld!
Dadurch kann ich auch manche verzwickte zwischenmenschliche Situation entschärfen und ins Positive umkehren.

Meine Bronchien werden jedesmal super durchgeputzt, das Abhusten erleichtert.
Ich habe wesentlich mehr Luft, kann eindeutig tiefer atmen.
Das alleine schon ist Gold wert. Dadurch singe ich in letzter Zeit so gerne, wenn auch manchmal falsch.  :-) Aber mit vollem Enthusiasmus - das wirkt sehr befreiend!

Ich freue mich jedesmal bei unserer Lachmeditation auf den Augenblick, wo mir der Bauch schon weh tut, die Tränen über die Wangen kullern und ich längst Luft holen will, aber nicht kann, weil es mich einfach "derwuzelt" vor lauter Lachen - DAS TUT SO GUT!

Und andere dabei anzustecken, miteinander so herzhaft zu lachen, das macht erst richtig viel Spass, unbeschreiblich!

Ich wünsche echt jedem Menschen dieses intensive Glücksgefühl erleben zu können und freue mich immer auf neue Mitlacher, die den Mut und Willen aufbringen, ihre angelernten Hemmungen verlieren zu lernen, um endlich wieder frei zu sein!

 


 

Lachyoga gegen Rheuma - Ingrid Podewski:Lachyoga-Ingrid

Seit meinem 15. Lebensjahr leide ich unter starkem Rheuma. Zwei schwere Schleudertraumen haben meine Beschwerden noch verschlimmert.
Meine Arbeit als Krankenschwester musste ich deshalb mit 43 Jahren aufgeben. In den schwierigsten Zeiten habe ich selber eine Haushaltshilfe und eine Hauskrankenpflegerin gebraucht. Seit einigen Jahren bin ich in Schmerztherapie und wurde durch die Therapeutin auf Lachyoga aufmerksam gemacht.

Den Lachclub Salzburg habe ich erstmals im September 2009 besucht. Ich war begeistert. Noch nie zuvor hatte ich innerhalb einer Stunde so viele Muskeln bewegt. Schon nach diesem ersten Mal bin ich entspannter nach Hause gegangen. Während der darauf folgenden Tage wurden die Schmerzen weniger und die Morgensteifigkeit inklusive Schmerzen reduzierte sich - diese Wirkung hält immer noch an! Ich fühlte mich viel ausgeglichener als zuvor. Das motivierte mich, Lachyoga auch alleine auszuprobieren. Seither habe ich den Lachclub nahezu wöchentlich besucht.

Bereits nach zwei Wochen konnte ich meine Schmerzmedikamente reduzieren und auf Morphium und Cortison ganz verzichten.  

Vor einem halben Jahr hatte ich noch Schwierigkeiten, mich selber anzuziehen. Auch meinen Haushalt selber zu erledigen war nicht möglich. Seit ca. einem Monat fühle ich mich zusehends gesünder - ein Zustand, der für mich viele Jahre nicht nachvollziehbar war. Meine Beweglichkeit und Ausdauer sind deutlich besser und es geht mir alles viel leichter von der Hand.

Durch Lachyoga ist es mir gelungen, den Teufelskreis zwischen Schmerzen und seelischer Unausgeglichenheit zu durchbrechen und ich schlafe gut - ohne nächtliche Schmerzattacken!

Durch die Schmerzreduktion nehme ich jetzt wieder aktiver am Leben teil und fühle mich besser als zuvor. Mein Ziel ist nun, nach 10 Jahren Arbeitsunfähigkeit wieder berufstätig zu werden - in der Erwachsenen- und Seniorenbildung. Dabei möchte ich meine Zusatzausbildungen als Ernährungs- und Gesundheitsberaterin (nach Dr. Bruker) und als Validationsanwenderin (nach Feil) sowie meine Erfahrung in der Hauskrankenpflege mit Lachyoga verbinden.

Lachyoga gibt mir die Chance, wieder so stark, fit und ausgeglichen zu werden, dass ich dieses Ziel erreichen kann!


Weitere Erfahrungsberichte von Lachclub-Mitgliedern:

Lachyoga erfrischt und belebt mich, fördert meine Durchblutung und hält mich fit. Es hebt meine Stimmung, macht mir Spass und Freude.
Auch im Beruf spüre ich die Wirkung: Lachyoga motiviert mich, Situationen humorvoll aus höherer Warte zu sehen.
In Beziehungen erlebe ich einen bewusst lockeren Umgang und treffe Humor zunehmend häufiger an.
Ich komme regelmäßig in den Lachclub, weil er meinem Körper, meiner Seele, meinem Geist gut tut. Ich werde belebt und energetisiert.

Meine Weiterempfehlung des Lachclubs: Fitness - Freude - Spaß - Loslassen. Probier es mal!


 

Durch Lachyoga kann ich leichter atmen. Mir fallen im Alltag immer wieder lustige Situationen ein.
In meinen Beziehungen zu Freunden und Familie gelingt es mir, vieles lockerer zu nehmen.
Ich komme regelmäßig in den Lachclub, weil es nett ist und weil es mir gut tut.

 

 


 

 

Durch Lachyoga erfahre ich eine wesentliche Gemütsverbesserung, die ich auch im Beruf und in meinen Beziehungen zu Freunden und Familie spüre.
Lachyoga eignet sich optimal zur Erhaltung der psychischen und emotionalen Gesundheit.
Ich komme regelmäßig in den Lachclub, weil er mir rundherum gut tut.
Lachyoga ist die beste Methode zur seelischen und körperlichen Entspannung und zum Energieaufbau.´

 

 


 

 

Gesundheitlich und körperlich geht es mir durch Lachyoga besser als vorher.
Ich bin fröhlicher und kann mehr lachen, auch in meinen Beziehungen.
Ich komme regelmäßig zu den Treffen, weil das Lachen in Gemeinschaft mir gut tut.

Wer gern lacht und gern in Gemeinschaft ist, soll doch mal vorbeischauen!

 

 


 

´

Lachyoga tut mir sehr gut, es wirkt durch die aktive Bewegung positiv.
Emotional hilft es mir sehr, meine Depressionen zu vermindern. Die Wirkung hält tagelang an.
Nach den Lachyoga Treffen bin ich immer sehr positiv gestimmt und habe laut Feedback von meinem Umfeld eine positive Ausstrahlung.
Oft lächeln mich nach den Treffen fremde Leute auf der Straße an, auch am Tag danach - auffallend mehr als normalerweise.
Ich komme regelmäßig zu den Lachclub Treffen, weil es mir bereits ab dem 1. Mal gut getan hat.

Lachyoga ist gesund für Körper und Seele. Es hebt die Stimmung und eröffnet neue Sichtweisen.

 

 


 

 

Ich kann jetzt viel besser lachen.
Ich bin seit Jahren in Behandlung von Depressionen. Es geht mir schon viel besser. Es kann sein, dass es gut wird, dann brauche ich keine Tabletten mehr.

Lachyoga macht Spass; es ist gesund für Körper, Seele und Geist. Einfach kommen und loslassen.

 

 


 

Lachyoga gegen Restless Legs  - Christl FrankLachyoga - Christl

Vor ein paar Tagen ist mir aufgefallen, dass ich kein Restless-Legs-Syndrom mehr habe! Ich leide (litt) seit mehreren Jahren unter dieser lästigen Sache. Kaum eine Nacht konnte ich schlafen ohne Magnesium,stärkere Medikamente nahm ich nicht wegen der Nebenwirkungen. Magnesium hochdosiert half einigermaßen. Kürzlich fiel mir plötzlich auf, dass ich schon lange kein Magnesium mehr gekauft habe - seitdem ich aktiv Lachyoga praktiziere, brauche ich keines mehr! Es werden also nicht nur Endorphine, sondern auch Dopamine im Gehirn ausgeschüttet beim Lachen. Ist das nicht super??? Ich hoffe, meine Erfahrung kann auch anderen Betroffenen weiterhelfen.

Viele liebe Grüße
Christl

 

TERMINE

Lachyoga in Strasswalchen m. Christine
Ab 5.9. jeden DI ab 19 Uhr  - Anmeldung unter 0676 6120959

Lachclub Salzburg m. Birgit
FR, 27.10.17, 19.31-20.29 Uhr

Lachyoga-Ausbildungstag
SO, 26.11.17 in Salzburg

Lachyoga-Newsletter

Registrieren Sie sich hier für den kostenlosen Lachyoga-Newsletter:


Receive HTML?