LachYoga Salzburg

Home Über Jin Shin Jyutsu
Über das Strömen: Jin Shin Jyutsu Print

.Jin Shin Jyutsu ist eine mehrere tausend Jahre alte Kunst zur Harmonisierung der Lebensenergie im Körper. Entstanden aus innerer Weisheit und von Generation zu Generation mündlich überliefert, war die Kunst weitgehend in Vergessenheit geraten, als sie Anfang des 20. Jahrhunderts von Meister Jiro Murai (Foto links) in Japan neu belebt wurde
 
Nachdem Jiro Murai durch Jin Shin Jyutsu von einer lebensbedrohenden Krankheit Heilung erfahren hatte, widmete er den Rest seines Lebens der Erforschung und Entwicklung von Jin Shin Jyutsu. Die Einsicht und die Erkenntnisse, die er sowohl aus dem Studium einer Reihe von Quellen wie z.B. des Kojiki (Buch der Alten Dinge), als auch aus persönlichen Erfahrungen gewonnen hatte, vermittelte er der US-Japanerin Mary Burmeister (Foto rechts), die Jin Shin Jyutsu dann Mitte der fünfziger Jahre nach Amerika brachte.Mary Burmeister
 
Anfang der sechziger Jahre begann Mary Burmeister die Kunst zu lehren und heute sind es in den USA und auf der ganzen Welt Tausende, die Jin Shin Jyutsu studieren und ausüben.

Jin Shin Jyutsu arbeitet mit 26 "Sicherheits-Energieschlössern" am Körper, die innerhalb der Energiebahnen bzw. "Energieströme" liegen und Leben in unseren Körper bringen. Wird einer oder mehrere dieser Ströme blockiert, kann die sich daraus ergebene Stagnation den Energiefluss in der betreffenden Zone unterbrechen und letztlich das gesamte Energieströmungsmuster durcheinander bringen. Das Auflegen der Hände auf bestimmte Kombinationen der Energieschlösser ("Strömen") kann uns seelisch, körperlich und geistig wieder ausbalancieren.
 
  
 Bildquelle: www.jsj.at 
 
 

TERMINE

Lachclub Salzburg m. Birgit
FR, 15.12.17, 19.31-20.29 Uhr

Lachyoga-Ausbildungstag
SA, 3.3.18 in Salzburg

Lachyoga in Strasswalchen
Mittwoch, 13.12. und Dienstag, 19.12.

Lachyoga-Newsletter

Registrieren Sie sich hier für den kostenlosen Lachyoga-Newsletter:


Receive HTML?